Portfolio
Marktrollen
Consulting
Über uns
Kontakt
Knittel-Stephan
IHR KONTAKT
Arvato Mako Cloud

Die Zukunft der Marktkommunikation: Sicher, flexibel und einfach

Digitalisierung der Energiewirtschaft – Marktkommunikation die End-to-End-Lösung von Arvato Systems 

Use Case
Vorteile
Referenz
Unsere Leistungen
FAQ

​​Effiziente und sichere Marktkommunikation für die Energiewirtschaft​

Regulatorische Neuerungen und halbjährliche Datenformatanpassungen stellen die Marktteilnehmer der deutschen Energiewirtschaft regelmäßig vor Herausforderungen. Ab dem 1.10.2023 wurde das neue AS4-Protokoll zum technischen Standard für die digitale Marktkommunikation und sorgte für einen erhöhten Sicherheitsstandard im Datenaustausch. Die Fachexpert:innen von Arvato Systems begleiten die digitale Transformation der Energiemarktpartner und bieten ihnen die Möglichkeit, flexibel auf die Herausforderungen in der Umsetzung zu reagieren. Wir legen daher besonderen Wert darauf, dass die Transformation konsequent und möglichst reibungslos verläuft und die neuen Prozesse der Marktkommunikation so einfach und automatisiert wie möglich funktionieren. 

Die ehemalige B2B by Practice für die technische Marktkommunikation geht in der AEP Marktkommunikation auf und wird ergänzt um die automatisierte Abwicklung der fachlichen Prozesse der Marktkommunikation aller Marktrollen. Die gewohnten Stärken der B2B by Practice – Flexibilität, Übersicht und umfassende Analysemöglichkeiten erweitern sich nun auch auf die fachlichen Prozesse. 

Damit unsere Kunde die AEP Marktkommunikation mit möglichst wenig Aufwand sicher und effizient nutzen können, bieten wir sie als Software-as-a-Service an. Selbstverständlich entsprechen die Services immer den aktuellen Marktregeln. 

Rechtskonforme Marktkommunikation mit AS4

Ihre Herausforderung

Die Marktkommunikation in der deutschen Energiewirtschaft steht angesichts der zunehmenden Digitalisierung und Flexibilisierung der Energieversorgung vor zahlreichen Herausforderungen: 

  • permanente fristgerechte Pflege der Nachrichtenkommunikation 

  • regelmäßige gesetzliche Anpassungen im Rahmen der Formatwechsel und Prozessanpassungen für die Strom- und Gaslieferung 

  • Know-how-Aufbau und Systemertüchtigung 

  • teils hohe Kosten und Aufwände im Nachrichten-Management sowie in der Bearbeitung von Sonderfällen oder fehlerhaften Nachrichten. 

Mit der steigenden Anzahl von Marktteilnehmern und dezentralen Erzeugungs- und Speicheranlagen, insbesondere im Bereich der erneuerbaren Energien, wird das deutsche Energiesystem stetig komplexer und die Masse der zu versendenden Marktnachrichten steigt exponentiell. Mit der MaKo 2020 und AS4 wurden eine der größten Einschnitte in die Prozesslandschaft des Energiemarktes umgesetzt, von denen alle regulierten energiewirtschaftlichen Use Cases betroffen waren. 

Das Zielbild

Arvato Systems bietet allen Kunden und Interessenten die Marktkommunikation als Querschnittfunktionalität über alle Marktrollen und alle Commodities an. Alle gängigen Backendsysteme können integriert werden. Als Betreiber eines eigenen zertifizierten Rechenzentrums stellt Arvato Systems auf Wunsch die für das HSM geforderte IT-Umgebung zur Verfügung. Die Hardware-Sicherheitsmodule werden mandantenbasiert betrieben und passend auf das benötigte Transaktionsvolumen bereitgestellt. 

Unser Lösungsweg

Bei geringen Onboarding-Aufwänden unserer Lösung für Marktkommunikation liegt der Fokus auf einer bestmöglichen Integration in Ihre bestehende Infrastruktur. Unabhängig davon, ob Sie Ihre IT-Systeme ganz oder teilweise in der Cloud oder on Premise betreiben, Ihre Prozesse als Process-as-a-Service organisieren und ob Sie das HSM ggf. im eigenen Data Center betreiben wollen: Besonderes Merkmal ist die Anwendbarkeit der Lösung als Datendrehscheibe mittels Ihrer Enterprise Application Integration (EAI) Funktionalitäten, die zusätzlich zur klassischen EDIFACT-Kommunikation bereitsteht. Prozesse können dabei einfach über eine Business Process Engine angepasst und über ein Monitoring transparent gemacht werden. Ergänzende Services, wie die potenzielle Auslagerung von Aufgaben zur Fehleranalyse an einen BPO Service Provider, runden unser Lösungsportfolio für alle Marktteilnehmer der Energiewirtschaft, insbesondere kleine und mittlere Stadtwerke, ab. 

Vorteile für Sie als Energieversorger

Aktualität

Mit unseren MaKo-Lösungen stehen fristgerecht und zuverlässig alle regulatorischen Datenformatsanpassungen nach WiM, GPKE, GeLi Gas, MaBiS zur Verfügung. 

Sicherheit

Unsere IT-Lösungen für die technische und fachliche Marktkommunikation, einschließlich des AS4-Moduls mit HSM, werden in zertifizierten Rechenzentren bereitgestellt. 

Flexibilität

Die bestmögliche Anpassbarkeit unserer Marktkommunikationslösungen ermöglicht eine stabile und nahtlose Integration in bestehende Anwendungslandschaften. 

Skalierbarkeit

Mit unserer offenen Lösungsarchitektur können die MaKo-Systeme ganz nach individuellen Performance-Anforderungen skalieren. 

​​Transparenz​

In unseren MaKo-Lösungen stehen umfangreiche Monitoring- und Analysewerkzeuge zur Verfügung. 

Nutzerfreundlichkeit

Die prozessorientierte Darstellung schafft größte Transparenz über den Prozessfluss und führt zu einer schnellen Benutzeradaption und -akzeptanz. 

​​AS4-basierte Marktkommunikation​

Laut Beschluss der Bundesnetzagentur soll seit dem 1. Oktober 2023 der bislang Mail-basierte Versand von EDIFACT-Marktnachrichten durch AS4 abgelöst werden, als ein Protokoll für den Webservice-basierten Austausch von Nachrichten im B2B-Bereich. 

​​Technische und fachliche Marktkommunikation​

Die Marktkommunikation deckt alle Marktrollen und alle Commodities ab. Sie besteht aus zwei Hauptteilen: 
 

Technische MaKo auf bekannter Basis 

Die technische Marktkommunikation basiert auf der im Markt ehemals etablierten MaKo-Lösung B2B by Practice. Sie übernimmt das Aufsplitten der Nachrichten in einzelne Vorgänge, das regelbasierte Routing der Nachrichten in die relevanten Systeme, die syntaktische Validierung und die Umwandlung in ein allgemeingültiges internes Format. Die Regeln zur Überprüfung der Nachrichten sind unabhängig von der eigentlichen Software und werden über den sogenannten Validation Content eingespielt. Für die Beobachtung und die Analyse des Nachrichtenverkehrs steht ein Monitor mit umfangreichen Such- und Filterfunktionen zur Verfügung. Zusätzlich beherrscht die technische Marktkommunikation die BSI-konforme Verschlüsselung der Nachrichten, die Zusammenarbeit mit E-Mail-Systemen und die Kommunikation über AS2 oder AS4. 
 

Fachliche MaKo jetzt eigenständig und flexibel 

Die fachliche Marktkommunikation wickelt die von der BNetzA vorgegebenen Prozesse ab und stellt damit die Verbindung zwischen der technischen Marktkommunikation und den jeweiligen fachspezifischen Backend-Systemen her. Zur Überwachung der Prozessabläufe steht ein entsprechender Monitor bereit. Ebenso werden alle vorgegebenen Fristen überwacht, bei drohenden Fristverletzungen Aufgaben generiert oder bei Überschreitung entsprechenden Aktionen veranlasst.  

Da die fachlichen Prozesse kontinuierlich an die Markterfordernisse angepasst werden, erfolgt die Prozessdefinition über BPMN-Werkzeuge, die ein rasches Anpassen ermöglichen. Ebenso flexibel ist die Anbindung der Backend-Systeme. In der Prozessdefinition stehen leicht anpassbare Backend-Integration-Points zur Verfügung, die APIs sowohl zu den relevanten MaKo-Services als auch zu Drittsystemen ansprechen können. Insbesondere stehen zu SAP S/4 HANA und SAP IS-U und Adaptoren zur Verfügung. 

​​Überblick Marktkommunikation von Arvato Systems​

​​End-to-End Lösung für die Marktkommunikation gemäß regulatorischer Vorgaben  
​Geringe Onboarding-Aufwände  
​Hohe Integration in die bestehende Infrastruktur unabhängig vom Backend (bspw. SAP IS-U) 
​Anschlussfähigkeit an zukünftige Plattformen  
​Monitoring und Fehleranalyse auf dem Stand moderner IT-Werkzeuge  
​Reduzierung der operativen Kosten durch eine skalierbare Lösung  
​Software-as-a-Service als elementarer Bestandteil für die Digitalisierung der Energiewirtschaft​ 

​​Egal wie Sie sich entscheiden: Sie haben verschiedene, flexible Optionen​

Die Fachexperten von Arvato Systems planen gemeinsam mit Ihnen die passende Infrastruktur für Ihre Marktkommunikation. Der Betrieb Ihrer Systeme kann dabei in Ihrem eigenen Rechenzentrum, vollständig in der Cloud oder flexibel als Software as a Service (SaaS) erfolgen. Ihre bestehenden Dritt- und Backendsysteme können dabei über verschiedene Adaptoren bzw. Schnittstellen angebunden und weiterbetrieben werden. Wählen Sie die passende Option für Ihre sichere Marktkommunikation mit Ihren Marktpartnern: 

  • Wir stellen Ihnen für Ihre Anwendungen die notwendige Infrastruktur zur Verfügung. Den Betrieb können Sie selbst übernehmen oder eines unserer Betriebsmodelle passend zu Ihren Anforderungen auswählen .

  • Unser Komplett-Angebot: Wenn Sie eigene Aufwände vermeiden möchten, dann liefern wir Ihnen die MaKo-Lösung – gern mit allen Bestandteilen der technischen Marktkommunikation für Ihre Systemumgebung.

  • Sie wollen Ihre MaKo-Anwendungen on Premise betreiben? Dann stellen wir Ihnen die Software, Anwendungssupport und Dokumentation zur Verfügung und unterstützen bei der Installation und Inbetriebnahme. 

Referenz

​​Digitales Stadtwerk bei den Leipziger Stadtwerken​

Technische und fachliche Marktkommunikation aus der Cloud

Unsere Leistungen für Ihren Erfolg

  • Mit unserer Lösung erfüllen Sie alle Anforderungen eines effizienten und sicheren Datenaustausch per  AS4-Protokoll: 

    • AS4-Beratung und -Support: Wir beraten Sie bei voller Kostenkontrolle bei der Integration der neuen AS4-Kommunikation und stehen bei damit verbundenen Problemen zu jeder Zeit zur Verfügung. 

    • AS4-Inbetriebnahme: Wir nehmen für Sie Ihre präferierte AS4-Umgebung in Betrieb. 

    • Security-Komponenten: Wir kümmern uns um die Einrichtung, Wartung und Monitoring Ihres Hardware Security Moduls (HSM). 

    • Lizenzierung: Wir lizenzieren Ihre AS4-Module Grundkommunikation Strom oder Gas, SMPKI oder Encryption und Signaturen. 

    • Schnittstellen: Wir stellen Zugänge zu kundenindividuellen Entwicklungen bereit und binden Ihre Drittsysteme an. 

  • Korrekte und aktuelle Kontaktinformationen sind die Basis jeder geschäftlichen Kommunikation. Mit dem neuen EDIFACT-Nachrichtenformat PARTIN (abgeleitet von Partner Information) schließt die Bundesnetzagentur eine Standardisierungs- und Automatisierungslücke beim Austausch von Kontakt- und Kommunikationsdaten sowie Zertifikaten in der Marktkommunikation. Das neue Format gilt ab dem 1. Oktober 2022 für Netzbetreiber, Messstellenbetreiber und Lieferanten im Bereich Stromversorgung. 

    Bislang gab es keinen einheitlichen Kommunikationsprozess bei Stammdatenänderungen. Für die betroffenen Unternehmen bedeutet die Einführung von PARTIN eine erhebliche Verbesserung der Datenqualität und damit der Prozesseffizienz. Aus mehreren Gründen: 

    • Der umständliche Austausch von Excel-basierten Informationen wird abgeschafft. 

    • Vielfach existierten bei den verschiedenen Marktrollen uneinheitliche Datensätze zu Kunden. Stammdatenpflege und -abgleich war mit erheblichem manuellem Aufwand (Recherche, Abgleich) verbunden. 

    • Der neue PARTIN-Prozess verlangt, dass alle in den Kundenprozess involvierten Marktpartner automatisiert und ad hoc über Stammdatenänderungen in Kenntnis gesetzt werden. Das heißt, alle Marktpartner stehen jederzeit einheitliche und korrekte Daten zur Verfügung. 

    • Das Aufkommen von Klärungsfällen wird auf ein Minimum reduziert. 

    AEP PARTIN Service stellt sicher, dass Kontaktinformationen in den betroffenen Marktrollen einfach, regelkonform und automatisiert ausgetauscht werden. Eine zentrale cloudbasierte Datenhaltung unterstützt das Ziel einheitlicher Datenstände in den betroffenen Marktrollen. 

  • Die Erzeugung und Validierung von EDIFACT-Nachrichten im jeweils gültigen Format kann für Sachbearbeiter der Marktkommunikation eine Herausforderung bedeuten. Unser Tool bietet eine einfache Herangehensweise zur Erfüllung alle regulatorischen Anforderungen der Marktkommunikation. Die Software ermöglicht die Erzeugung von EDIFACT-Nachrichten, die den jeweils aktuellen Version entsprechen. Gleichzeitig wird die Validierung der Dateien durch eine umfangreiche Prüfung sichergestellt. 

    Beim Erzeugen von EDIFACT-Nachrichten nach dem jeweils gültigen Anwendungshandbuch sind Korrektheit und Vollständigkeit der Daten gefragt. Besonders bei den turnusmäßigen Formatanpassungen und -wechseln kommt es unter hohem Zeitdruck darauf an, den Durchblick zu behalten. 

    Mit dem AEP EDI Editor können EDIFACT-Nachrichten bequem und zuverlässig erzeugt werden. Zum einen werden jeweils alle Felder angezeigt, die ausgefüllt werden müssen, um eine vollständige EDIFACT-Nachricht verschicken zu können. Zudem sind auf den einzelnen Feldern Validierungen hinterlegt, die automatisiert anzeigen, ob die Inhalte formal korrekt sind. Die im AEP EDI Editor erzeugten Nachrichten können in Projekten gespeichert werden, um zum Beispiel Testsituationen durchzuspielen. Somit lassen sich neue EDIFACT-Formate frühzeitig testen und nachhaltig entwickeln. 

    Das große Plus des AEP Edi Editors sind die aufgeräumten grafischen Benutzeroberflächen und die Klartextbeschreibung. Dadurch kommen auch Entwickler und Anwender mit der Erzeugung neuer EDIFACT-Nachrichten zurecht, die noch nicht über maximale Kenntnis und Erfahrung verfügen. Dank der cloudbasierten Bereitstellung des Tools als Software-as-a-Service (SaaS) können für reproduzierbare Testszenarien mit Arbeitskolleginnen und -kollegen Workspaces eingerichtet werden. 

  • Für eine zuverlässige Archivierung immer größer werdender Nachrichtenmengen ist eine passende Lösung unerlässlich. Daher ist es wichtig, dass Sie eine geeignete und zuverlässige Lösung wählen, die Ihren Anforderungen an die Performance und Stabilität entspricht. Mit unserer Archivierungslösung werden Sie diesen Rahmenbedingungen gerecht. 

Uwe Fischer

Mit dem Produktportfolio von Arvato Systems auf Lieferantenseite stellen wir weitere Weichen für die Digitalisierung unseres Geschäftes und werden dieses sukzessive auf Basis des Portfolios von Arvato Systems weiter ausbauen.

Leipziger Stadtwerke

​​Lösungen im Dialog entwickeln​

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns in den Dialog zu treten, um notwendigen Schritte für die Marktkommunikation in Ihrem Unternehmen zu diskutieren. Gerne stellen wir Ihnen unseren Lösungsansatz in allen technischen Details vor. Erfahrungsgemäß ist der Informationsbedarf groß.  

​​Häufige Fragen zum Thema Marktkommunikation

  • ​​Unsere MaKo-Lösung wird in der Azure-Plattform von Microsoft gehostet. Lösungstechnisch basiert sie auf der B2B by Practice, der im Energiemarkt etablierten Marktkommunikationslösung der ehemaligen Next Level Integration GmbH. Unsere MaKo-Lösung ist eine Querschnittslösung, die mit fachlichen Funktionen (etwa Billing-Engine, Gateway-Administration, Messdatenmanagement usw.) verknüpft wird.​

  • ​​Mit unserer MaKo-Lösung wird eine einfache, verlässliche und automatisierte Cloud-Lösung für die Marktkommunikation im Energiemarkt bereitgestellt. D.h. insbesondere:  

    - Unterstützung der relevanten Marktprozesse nach WiM, GPKE, GeLi Gas, MaBiS
    - Sicherstellung des Know-how bei Formatumstellungen durch automatisierte Prozesse und BPO-Dienstleistungen
    - Bereitstellung integrierter Monitoring- und Analysewerkzeuge​ 

  • ​​Die Herausforderungen im Energiemarkt sind umfassende und vielschichtig. Hinzukommen Vorgaben seitens des Gesetzgebers, die zusätzliche Ressourcen binden und nicht in das eigentlichen Kerngeschäft einzahlen. Mit unserer MaKo-Lösung erfüllen Sie alle regulatorische Vorgaben:​  


    - Fehlerfreie Kommunikation mit den Marktpartnern zur Unterstützung der internen Geschäftsprozesse
    - Fristgerechte Erfüllung der Vorgaben der BNetzA für die Marktkommunikation
    - Kosten- und Aufwandsreduzierung beim Nachrichten-Management und der Bearbeitung fehlerhafter Nachrichten 

  • ​​Unsere MaKo-Lösung ist eine End-to-End-Lösung für die fachliche und technische Marktkommunikation unabhängig der Marktrollen im Energiemarkt. Hierbei werden folgende Funktionen abgedeckt:  

    ​- Hohe Integration in die bestehende Infrastruktur unabhängig vom Backend-System (bspw. Lösungen von SAP, Kisters, Soptim, Robotron)
    - ​Individuell gestaltete Prozesse je Anwendungsfall möglich 
    - Hohe Performance unabhängig vom Mengengerüst​ 

  • ​Unsere MaKo-Lösung ist eine End-to-End-System für die Marktkommunikation, die alle regulatorischen Vorgaben erfüllt, die zweimal jährlich den Vorgaben der BNetzA angepasst werden. Sie reduzieren dadurch Ihre operativen Kosten für die Aktualisierung Ihrer Systeme durch den Einsatz als Software-as-a-Service und können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Sie erhalten außerdem die Option zur Auslagerung von Aufgaben des Prozess-Monitorings und Fehleranalyse an einen BPO Service Provider.

Ihr Kontakt für die Marktkommunikation

Knittel-Stephan
Patrick Knittel
Experte für MaKo-Prozesse